Mehr Gäste am Kaiserstuhl/Tuniberg

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Sa, 08. Mai 2010

Gottenheim

Tourismusverein setzt auf Trend zu Inlandsurlaub / Senioren müssen als wachsende Zielgruppe beworben werden.

MERDINGEN (schö). "Die Prognosen für 2010 lassen uns im Bereich Tourismus aufatmen", betonte der Vorsitzende des Vereins Kaiserstuhl-Tuniberg-Tourismus (KTT), Vogtsburgs Bürgermeister Gabriel Schweizer, bei der KTT- Jahreshauptversammlung in Merdingen. Besonders die Verlängerung der Plenum-Förderkulisse um fünf Jahre sei dabei eine große Chance, aber auch Verpflichtung für die Region.

"42 Prozent der Deutschen sitzen buchstäblich schon auf gepackten Koffern", zitierte Bürgermeister Schweizer vor rund 40 anwesenden Mitgliedern aus aktuellen Prognosen. Das mache ihn für den Fremdenverkehr in der Region verhalten optimistisch. Denn für die Deutschen werde Urlaub in der Heimat und in der Natur immer wichtiger. Hier böten Kaiserstuhl und Tuniberg eine hervorragende Infrastruktur mit guten Wanderwegen, einer gepflegten Gastronomie und einem gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr. Schweizer lobte dabei insbesondere das Konus-Angebot, bei dem Übernachtungsgäste in den teilnehmenden Gemeinden kostenlos Bus und S-Bahn in der Region nutzen könnten. Auch das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ