Zimmermann will loslegen

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Sa, 17. November 2012

Grenzach-Wyhlen

Mit der Offenlegung der Planunterlagen beginnt das Genehmigungsverfahren.

GRENZACH-WYHLEN. Die Firma Zimmermann hat mit der Ankündigung des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren durch das Regierungspräsidium für ihren Entsorgungsbetrieb auf dem BASF-Areal weitere Informationen nachgeschoben. Bis zum 21. Januar 2013 können Bedenken und Einwände gegen das Projekt vorgebracht werden.

"Das ist schon ein großes Projekt", erklärte der technische Leiter der Firma Zimmermann, Jörg Wellenbüscher, auf Anfrage. Das Zimmermann-Areal, auf dem einmal 80 000 Tonnen feste und 60 000 Kubikmeter flüssige Abfälle behandelt werden sollen, ist knapp 5000 Quadratmeter groß, davon entfallen 700 Quadratmeter auf die Laborgebäude mit Sanitär- und Sozialtrakt.

In der Anlage sollen feste Abfälle mit speziellen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ