Corona-Protesttag

Großaufgebot der Polizei begleitet Demonstrationen in Freiburg

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Sa, 02. Mai 2020 um 19:49 Uhr

Freiburg

Corona-Protesttag in Freiburg mit viel Polizeipräsenz: Die Gegendemo war mehr als zwölf Mal so groß wie die AfD-Kundgebung selbst. Und auf dem Münsterplatz blökten Demonstranten wie die Schafe.

Acht Versammlungen sind für diesen teils ziemlich regennassen Samstag in Freiburg angemeldet gewesen – die Mehrzahl davon hatte das Coronavirus und die angeordneten Maßnahmen zum Thema. Den stärksten Zulauf hatte die Demonstration auf dem Vorplatz des Theaters: Hier versammelten sich 600 bis 800 Menschen, die gegen die Alternative für Deutschland (AfD) protestierte, die sich gegenüber auf dem Platz der Alten Synagoge versammelt hatte.

Genau zwischen den Fronten hatte sich eine Hundertschaft der Polizei positioniert. Dazu Ordnungshüter zu Pferd und auf dem Motorrad. Mit grünen Absperrgittern war eine große Demo-Fläche für die AfD eingerichtet. Die rund 50 Demonstrierenden verloren sich schier darin. Dafür war das 1,5-Meter-Abstandsgebot kein Problem. Das Tragen von Mundschutz war eine weitere Auflage, die hier auch von allen Seiten eingehalten wurde.

Aggressive Stimmung
Die Stimmung war ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ