Große Lebensvielfalt unterm Schelfeis

dpa

Von dpa

Sa, 20. März 2021

Bildung & Wissen

Auf dem Meeresboden unterhalb eines abgebrochenen Eisbergs in der Antarktis haben Forschende eine überraschend große Lebensvielfalt entdeckt. Erste Aufnahmen hätten ein artenreiches Ökosystem in einer Region gezeigt, die für Jahrzehnte von Eis bedeckt war, teilte das Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut mit. Der Eisberg von der doppelten Größe Berlins hatte sich am 26. Februar vom Brunt-Schelfeis gelöst. Das Team der nahen "Polarstern" konnte mit Unterwasserkameras in einer Schlammlandschaft zahlreiche Tiere beobachten. Die meisten seien Filtrierer. Auch mobile Arten wie Seegurken, Seesterne, Weichtiere sowie mindestens fünf Fischarten und zwei Tintenfischarten wurden entdeckt.