Laufenburg

Kaiserwetter lockt Tausende in beide Laufenburg

Peter Schütz

Von Peter Schütz

Mo, 14. Oktober 2019 um 11:07 Uhr

Laufenburg

Bei Hela und Apfelmarkt in den zwei Laufenburg sind die Stände und Gassen sehr gut besucht.

Die 71. Hela dürfte als eine der sonnigsten in die Geschichte eingehen. Das Kaiserwetter lockte denn auch Tausende nach Laufenburg. Schon am Freitag zeichnete sich ab, dass die Herbstmesse nicht unbedingt ein rundes Jubiläum wie vor einem Jahr braucht, um ihrem Ruf als eine der vielseitigsten, unterhaltsamsten und informativsten Veranstaltung in der Region gerecht zu werden – trotz der Großbaustelle an der Hauptstraße.

Von der war an den Hela-Standorten zwischen Burgmatt und Stadthalle indes wenig zu spüren. Die Verkehrsregelung war gut gelöst, die Passanten wurden beim Überqueren der Straße gelotst. Nach der Eröffnungsfeier am Freitag nahm die Hela erstmals richtig Fahrt auf. Hela-Präsident Raffael Blaser sprach an der Eröffnung noch die Hoffnung aus, dass sich die Besucher nicht von der Baustelle abschrecken lassen.

Seine Hoffnung wurde erfüllt: Gemessen an dem Publikumsandrang hielt die Baustelle offensichtlich niemand ab, der Hela einen Besuch abzustatten. "Es läuft durch und durch gut, wir sind sehr zufrieden", lautete Blasers Bilanz gestern Morgen. Die aus seiner Sicht "gute Resonanz" war auf dem ganzen Hela-Gelände zu spüren – insbesondere in der Gewerbeausstellung bei und in der Stadthalle. Tatsächlich stießen die Stände der 50 Aussteller an allen drei Tagen auf großes Interesse. Das Gros der Aussteller stammte aus der Region Fricktal, hinzu kamen Teilnehmer aus Deutschland, Zürich und dem Tessin, einer war sogar aus Südtirol angereist. Der Gang von der Burgmatt zur Stadthalle war von rund 100 Marktständen gesäumt. Da fehlte nichts, was das Herz begehrt. Von Süß bis Deftiges, vom Magen- bis zum Knoblauchbrot gab es alles, was zu einer Herbstmesse gehört. "Millionenfach bewährte Zitronen- und Orangenentsafter", knallgelbe Marsupilamis aus Stoff oder wärmende Murmeli-Salbe waren der Hit. Kulinarisch und kulturell stand die 71. Hela auf breiten Füßen.

Trachtenvereine verteilen kostenlos Äpfel

Dazu trug am Sonntag auch der 21. Apfelmarkt auf badischer Seite bei. Dort gab es Schätzfragen rund um den Apfel, außerdem jede Menge Leckerbissen aller Art. Die Trachtengruppe Alt-Laufenburg und der Trachtenverein Hauenstein verteilten kostenlos Äpfel, die Stadt-und Feuerwehrmusik Laufenburg trat auf. Eine musikalische Einlage gab es zudem von den Roli-Guggers. Am Nachmittag luden die Geschäfte in der Altstadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein.



INFO:
Die 71. Herbstmesse (Hela) in Laufenburg bot 50 Gewerbeaussteller, 16 Festbeizen und 100 Marktstände auf. Am Sonntag fand in der Laufenburger Altstadt auf badischer Seite der 21. Apfelmarkt mit zwischen 40 und 50 Teilnehmern statt. Organisatorin: Monika Ebner-Oeschger. Dabei waren: Trachtengruppe Alt-Laufenburg, Trachtenverein Hauenstein, Stadt- und Feuerwehrmusik Laufenburg, Roli-Guggers.

Mehr Bilder im Netz unter: mehr.bz/hela20