Gutedelpreis für Bürgersinn

Julia Jacob

Von Julia Jacob

Mo, 08. Juli 2013

Neuenburg

Gutedelgesellschaft zeichnet ausnahmsweise nicht einen Menschen, sondern sechs Vereine aus.

NEUENBURG AM RHEIN. Noch immer ist es der Markgräfler Gutedelgesellschaft gelungen, mit der Wahl der Gutedelpreisträger zu überraschen. So auch dieses Mal: Anstatt die Liste der bekannten Köpfe weiterzuführen, hat sich die Gutedelgesellschaft dazu entschieden, mit dem Preis einmal nicht eine Einzelperson für kreativen Eigensinn, sondern eine Idee zu würdigen – die des Bürgersinns.

Zur Erinnerung: Zuletzt ging die Auszeichnung für kreativen Eigensinn an Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Junker, auch Kardinal Lehmann und Annette Schwan, Anwärterin für das Bundespräsidialamt, durften sich das begehrte Fass Gutedel aus dem Weingut Dörflinger bereits abholen. Und nun das: Stellvertretend für das Engagement vieler tausend Ehrenamtlicher, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ