Handtaschen suchen neue Besitzerinnen

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 02. Oktober 2020

Lörrach

Benefizaktion zugunsten der Frauenberatungsstelle am 10. Oktober.

Sie war bereits akribisch vorbereitet und wurde mit großer Freude erwartet: Die Benefiz-Handtaschenaktion der Frauenberatungsstelle, die Ende März stattfinden sollte. Doch dann kam bekanntlich Corona – und die vielen gespendeten Handtaschen blieben erstmal im Keller der Frauenberatungsstelle liegen. Nun wird die Aktion in einem anderen Rahmen nachgeholt. Im Hof der Hebelschule, also unter freiem Himmel und damit nur bei angemessenem Wetter, können sich Interessierte am Samstag, 10. Oktober, von 11 bis 15 Uhr umsehen und ihren Taschenfundus preiswert und für einen guten Zweck ergänzen.

Mehrere hundert Taschen wurden der Frauenberatungsstelle gespendet: feine Abendtäschchen und robuste Transporter, praktische und modische Modelle, Alltagstaugliches und Ausgefallenes. Die Akteurinnen vom Trägerverein der Frauenberatungsstelle waren überwältigt, wie viele dem Aufruf folgten, nicht mehr genutzte, aber noch nicht merklich vom Gebrauch gezeichnete Taschen zu spenden. Die sollen jetzt unters Volk. Für die Veranstaltung am 10. Oktober wird ein Hygienekonzept erarbeitet, Handzettel und Plakate werden auf den Termin aufmerksam machen. Wegen der Pandemie gibt es keine Bewirtung, auch wird auf Abstände geachtet. Angesichts der vielen Taschen, die die Frauenberatungsstelle nun besitzt und die ja zu Gunsten der Einrichtung gespendet wurden, ist es möglich, dass es eine zweite Aktion geben wird. Die originellsten Taschen sollten Anfang März eigentlich am Internationalen Frauentag versteigert werden, auch das fiel dann Corona zum Opfer. Wann dieses Vorhaben nachgeholt werden kann, ist noch offen.