Heitersheimer Verein will Hygiene in Afrika unterstützen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 06. April 2020

Heitersheim

"Tukolere Wamu" will in Uganda, Togo und im Kongo Menschen in der Corona-Krise helfen und berichtet, wie die Lage dort ist.

HEITERSHEIM (BZ). Der Heitersheimer Verein Tukolere Wamu unterstützt schon lange Menschen in Afrika bei der Hilfe zur Selbsthilfe, in Sachen Bildung und Erziehung, aber auch Gesundheit und Umwelt. Auch jetzt in der Corona-Krise will der Verein den Menschen in Togo, Uganda und Kongo helfen.

Auch in Afrika sorge der Coronavirus für Angst, erklärt der Heitersheimer Verein. Dabei sei es in Afrika noch relativ ruhig. "In Togo wurde am 5. März der erste Patient gemeldet, im Kongo am 9. März und in Uganda am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung