Hilfe für Senioren in der digitalen Welt

skk

Von skk

Do, 19. August 2021

Waldshut-Tiengen

Mehrere Standorte im Kreis.

Digitallotsen sollen Senioren unterstützen, in der digitalen Welt zu Recht zu kommen. "Hier sehen wir alle Generationen, das ist toll",sagt Geschäftsführerin der Seniorenakademie Wiesental Hochrhein, Christine Zeller. 20 Interessierte waren zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Ehrenamtliche Digitallotsen" in die Räume des Caritasverbands Hochrhein in Waldshut gekommen.

Ziel des Digital-Kompasses sei, Menschen zu unterstützen, die Hilfe mit dem Handy oder Tablet brauchen. "Wir machen keine Schulungen", erklärte Zeller. "Unser Digital-Kompass hat einen Treff-Erklär-Charakter." Die Digitallotsen können anderen helfen, die sich digital nicht so gut auskennen. Jeder der Hilfe in der digitalen Welt brauche, sei willkommen. Das Projekt ist eine Aktion des Bundesverbraucherministeriums und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (Bagso). Partner sei unter anderem auch die Caritas.

Im Kreis Waldshut sind mehrere Standorte für die Digitallotsen geplant. In Waldshut sollen die Digitallotsen in der betreuten Wohnanlage Bilgergarten tätig sein. Aber auch Rickenbach, Dogern, Rheinheim und Bad Säckingen seien mit im Boot, sagte Anneli Ahnert von der Caritas, die Ansprechpartnerin für Bad Säckingen, Rheinheim und die betreuten Wohnanlagen ist. Ziel sei, dass die Standorte selbstständig würden, unterstrich Siegfried Kiefer, Ansprechpartner für den Digital-Kompass. Digitallotse zu sein, sei eine interessante Aufgabe, die auch Spaß mache. "Wir geben etwas weiter und lernen dazu", fügte Zeller hinzu.Weitere Infos unter Tel. 07751/ 80110 oder [email protected]