Hochschulen schlagen Alarm

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Mi, 28. August 2019

Südwest

Rektoren fordern mehr Geld und kritisieren Landesregierung scharf.

STUTTGART. Mit einem Alarmruf sind am Dienstag Vertreter sämtlicher Hochschularten in Stuttgart an die Öffentlichkeit gegangen: Die Landesregierung scheine den Wissenschaftssektor totsparen zu wollen; die Zukunftsfähigkeit Baden-Württembergs sei in Gefahr. "Das System ist am Ende", sagte der Vorsitzende der Rektorenkonferenz der Universitäten, Bernhard Eitel.

"Wir appellieren an das Land Baden-Württemberg, unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit, die hohe Qualität in Forschung und Lehre nicht zu gefährden", sagte der Rektor der Heidelberger Universität . Der Chef der Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWen), Bastian Kaiser (Rottenburg), erklärte, man sei "in höchstem Maße" beunruhigt: In den aktuellen Verhandlungen um einen neuen Hochschulfinanzierungsvertrag zeige die Regierung "nicht den politischen Willen", die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ