Baden-Württemberg

Hochschulrektoren fordern mehr Geld und kritisieren Landesregierung scharf

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 27. August 2019 um 20:58 Uhr

Südwest

Mit einem Alarmruf sind am Dienstag Vertreter sämtlicher Hochschularten in Stuttgart an die Öffentlichkeit gegangen: Die Landesregierung scheine den Wissenschaftssektor totsparen zu wollen; die Zukunftsfähigkeit Baden-Württembergs sei in Gefahr.

"Das System ist am Ende", sagte der Vorsitzende der Rektorenkonferenz der Universitäten, Bernhard Eitel. "Wir appellieren an das Land Baden-Württemberg, unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit, die hohe Qualität in Forschung und Lehre nicht zu gefährden", sagte der Rektor der Heidelberger Universität .

Der Chef der Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWen), Bastian Kaiser (Rottenburg), erklärte, man sei "in höchstem Maße" beunruhigt: In den aktuellen Verhandlungen um einen neuen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ