Schienenersatzverkehr

Höllentalbahn wird zwischen Neustadt und Donaueschingen gesperrt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 28. Juli 2020 um 20:22 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Die Breisgau-S-Bahn zwischen Titisee-Neustadt und Donaueschingen wird einen Monat gesperrt. Ab 30. Juli finden Bauarbeiten statt. Es wird einen Schienenersatzverkehr geben.

Die Strecke der Breisgau-S-Bahn zwischen Titisee-Neustadt und Donaueschingen wird wegen Bauarbeiten ab dem 30. Juli einen Monat lang gesperrt. Stattdessen werden Busse eingesetzt. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Die Bahn investiere mit einer Erneuerung des Gleisoberbaus zwischen Löffingen und Döggingen nochmals in den Ausbau und die Modernisierung der Strecke für eine stabile und zuverlässige Infrastruktur auf der Höllentalbahn Ost. Gleichzeitig werden auf der Strecke Stopfarbeiten und abschließende Arbeiten in den Tunneln erledigt.

Diese notwendigen Bauarbeiten werden gemeinsam geplant, um die Einschränkungen für die Fahrgäste möglichst gering zu halten, heißt es in der Mitteilung. Bei den Hauptarbeiten während der Streckensperrung kämen Großbaumaschinen zum Einsatz. Zudem sind umfangreiche Materialtransporte per Lastwagen und der Umschlag von Baumaterial zum Beispiel in Rötenbach und Hausen vor Wald notwendig.

Insgesamt werden rund 8500 Tonnen Schotter neu eingebaut und die gleiche Menge an Altschotter abtransportiert. Rund 8300 Meter Schienen und 6350 Schwellen werden im Zuge der Arbeiten neu verlegt, teilte die Bahn mit. Teilweise seien dabei auch Nachtarbeiten notwendig. Während der Bauarbeiten ließen sich Beeinträchtigungen wie beispielsweise Lärmentwicklungen oder die zeitweise Sperrung des Bahnübergangs am Haltepunkt Bachheim nicht vermeiden.

Ein Schienenersatzverkehr (SEV) sei zwischen Neustadt und Donaueschingen eingerichtet. Der Busverkehr orientiere sich an dem bewährten Konzept, das auch 2019 beim Ausbau der Höllentalbahn gefahren wurde. In Neustadt sind die Busverkehrszeiten auf Zugverbindungen von und nach Richtung Freiburg abgestimmt. Die Busse bedienen alle Unterwegsstationen. Bedingt durch Straßenverkehrsarbeiten in Bachheim ist die Bedienung der dortigen Haltestellen mit den eingesetzten Gelenkbussen nicht möglich.