Netzwerk in Hohberg hat schon einiges bewirkt

Helfer und Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Frank Leonhardt

Von Frank Leonhardt

Fr, 16. Januar 2015 um 16:02 Uhr

Hohberg

In Hohberg engagiert sich ein Netzwerk ehrenamtlicher Helfer für Flüchtlinge. Deutschunterricht läuft schon, doch weitere Angebote sollen folgen. Und die Gemeinde sucht Wohnraum für angekündigte 20 neue Flüchtlinge.

HOHBERG. "So viele Menschen wie schon lange nicht mehr müssen aus ihrem Heimatland flüchten, ihr ganzes Hab und Gut zurücklassen und in eine ungewisse Zukunft reisen", sagen sich Anke und Claudia Seitz. Und so haben sie in Hohberg das Netzwerk Flüchtlingshilfe mit aufgebaut. Seit ein paar Wochen treffen sich rund 20 ehrenamtliche Frauen und Männer im Jugendtreff in Niederschopfheim, um ihre Aktivitäten abzusprechen und sich auszutauschen.

Aktuell wohnen 17 Flüchtlinge und Asyl suchende Jugendliche und Erwachsene in zwei gemeindeeigenen Wohnungen in Niederschopfheim. Sie kommen aus Pakistan, Irak und Bosnien. Schwerpunkt ihrer Betreuung ist die Unterstützung im Alltag, vor allem das Lernen der deutschen Sprache, damit eine Verständigung im Dorfleben, in der Schule oder der Arbeitswelt möglich ist.

Von der Gemeinde ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ