Jäger, Treiber und kein Wildschwein

Renate Tebbel

Von Renate Tebbel

Mo, 07. Dezember 2009

Hohberg

Die Schwarzkittel lassen sich nicht blicken und machen der Jagdgesellschaft einen Strich durch die Rechnung

HOHBERG-NIEDERSCHOPFHEIM. Von wegen Wildschweinplage: Bei der Treibjagd in Niederschopfheim am vergangenen Samstag ist kein einziges Wildschwein erlegt worden, geschweige denn aufgespürt, berichtet Jagdpächter Armin Schneider. Zur Niederschopfheimer Jagdgesellschaft haben rund 60 Personen, darunter drei der fünf Jagdpächter von Hohberg, zehn Treiber und fünf Hunde, gehört.

Den Jägern lief aber kein einziges Wildschwein vor die Flinte. Die hatten sich offensichtlich rechtzeitig in Sicherheit gebracht, bevor sie von Treibern und Hunden aus der Deckung gelockt werden konnten. Erfolglos war die Aktion dennoch nicht. Die Jagdstrecke bestand aus zehn Rehen. Die hätte man allerdings auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ