Gemeinderat

Horns Wahlsieg verschiebt die Machtverhältnisse in Freiburg

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 08. Mai 2018 um 21:41 Uhr

Freiburg

Plötzlich ist alles anders: Wenn Martin Horn die Geschäfte als Oberbürgermeister von Freiburg übernimmt, verändert sich auch die Kräftestruktur – im Gemeinderat und im Rathaus. Ein Blick in die Zukunft.

Plötzlich ist alles anders. Nach der OB-Wahl und dem Sieg von Martin Horn herrschen vom 1. Juli an neue Machtverhältnisse auf der Bürgermeisterbank. Im Gemeinderat gibt es eine Art Tausch: Die Regierungsparteien Grüne und CDU finden sich plötzlich in der Opposition wieder, die SPD wiederum kann auf einen ihr nahestehenden neuen Oberbürgermeister setzen und stellt zudem den Ersten Bürgermeister. Aber: Die Mehrheitsverhältnisse bleiben schwierig. Zum Amtsantritt kann der neue Rathauschef erst einmal nur auf 15 von 48 Stimmen bauen.

Die Mehrheitsfindung könnte noch spannender werden
Die Stadträtinnen und Stadträte verteilen sich seit der Kommunalwahl 2014 auf sieben Fraktionen und eine Gruppierung. Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ