Pilot unverletzt

Hubschrauber stürzt bei Notlandung am Rimsinger Ei ab

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 30. März 2021 um 15:17 Uhr

Breisach

Am Dienstag ist in der Nähe des Rimsinger Eis (B 31) ein Hubschrauber abgestürzt. Der Pilot aus der Schweiz blieb unverletzt.

Menschen kamen bei dem Unfall am Dienstag nicht zu Schaden. Laut Polizei meldete die Straßenmeisterei gegen 11.40 Uhr den Absturz des Ultraleichthelikopters in der Nähe des Rimsinger Eis (Bundesstraße 31). Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen rückten zur Unglücksstelle aus. Der Schweizer Pilot blieb unverletzt, aber der Minihubschrauber wurde total zerstört.

Der Sachschaden liege wohl im sechsstelligen Bereich, so die Polizei weiter. Vermutlich fiel an dem Einsitzer eine Turbine aus; die genauen Hintergründe seien aber noch unklar, sagte Polizeisprecherin Laura Riske auf BZ-Nachfrage.