"Im Fokus muss immer der pflegebedürftige Mensch stehen"

Anita Rüffer

Von Anita Rüffer

Fr, 03. August 2012

Deutschland

BZ-INTERVIEW mit Thomas Klie, Professor an der Evangelischen Fachhochschule Freiburg, über die Qualität der Pflegeberatung.

FREIBURG. Wird ein Mensch pflegebedürftig, kann das seine gewohnte Lebenssituation und die seiner Angehörigen gehörig durcheinanderwirbeln. Um diesen belastenden Umständen nicht hilflos ausgeliefert zu sein, haben alle, die einen Antrag auf Pflegeleistungen stellen, seit 2009 einen gesetzlichen Anspruch auf eine qualifizierte Beratung. Ist sie überall gewährleistet? Hat sie Schwachstellen? BZ-Mitarbeiterin Anita Rüffer fragte nach bei Professor Thomas Klie von der Evangelischen Hochschule Freiburg.

BZ: Herr Professor Klie, was macht eine gute Pflegeberatung aus?
Klie: Sie muss unabhängig sein und die Anliegen der Pflegepersonen und ihrer Angehörigen umfassend vertreten. Dazu muss sie vertraut sein mit dem Hilfenetz vor Ort. Pflegeberatung im Sinn eines guten Fallmanagements geht weit darüber hinaus, über Angebote und ihre Finanzierung zu informieren. Sie muss zuhören können, das gesamte Lebensumfeld einbeziehen und erkennen, wo die Belastungen liegen und welche Hilfen passen. Es ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ