Account/Login

Stadthistorie

Im Freiburger Stadtteil Waldsee gab es ab den 1950er Jahren eine Kriegsversehrtensiedlung

Carola Schark

Von

Do, 17. August 2023 um 09:23 Uhr

Waldsee

BZ-Plus Seit mehr als 70 Jahren existiert eine Siedlung im Stadtteil Waldsee, die nicht auf Anhieb als solche erkennbar ist. Sie ist ab 1950 speziell für kriegsversehrte Menschen errichtet worden.

Ein Haus der Kriegsversehrtensiedlung ... 2-14, Adolf-Schmitthenner-Straße 1-7.  | Foto: Archiv Leutenecker-Weissenberger
Ein Haus der Kriegsversehrtensiedlung kurz nach deren Errichtung in den frühen 1950er Jahren. Insgesamt umfasste die Siedlung die Gebäude Schwarzwaldstraße 180-196, Dischlerstraße 1-11 und 2-14, Adolf-Schmitthenner-Straße 1-7. Foto: Archiv Leutenecker-Weissenberger
1/4
Wer die 1950er Jahre bloß mit Nierentisch und Petticoat assoziiert, sitzt einem weit verbreiteten Irrtum auf. Denn speziell die frühen Nachkriegsjahre waren vom Wirtschaftswunder noch sehr weit entfernt. In den von Trümmergrundstücken gesäumten Straßen waren viele Menschen unterwegs, die körperlich und seelisch von den Schrecken des ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar