Fall aus Freiburg

Im Krankenhaus falsch behandelt – und was nun?

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Mi, 22. Januar 2020 um 10:58 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Nach einem Fahrradsturz wurde Nadine B. in einem Krankenhaus in Freiburg falsch behandelt: in der genähten Wunde blieben Glassplitter zurück. Doch sie hat kaum Hoffnung auf Schadensersatz.

Wer ins Krankenhaus geht, sollte sich darauf verlassen können, dass er professionell behandelt wird. Am Fall von Nadine B. zeigt sich jedoch, dass das nicht immer funktioniert. Nach einem Unfall wurde die junge Frau notversorgt, Wochen später war eine zweite Operation notwendig. Während der Erstversorgung waren Glassplitter und ein Bruch übersehen worden. Die Verantwortung dafür will niemand übernehmen. Die juristische Bewertung ist schwierig.

Ein freiburg-typischer Fahrradunfall
Straßenbahnschienen sind bei Fahrradfahrern gefürchtet. Nadine B.* weiß warum. Zwei Jahre ist es her, dass sie mit dem Fahrrad abends auf den nassen Schienen ausrutschte und mit dem Kopf auf der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ