Baden-Württemberg

"Lieber malzig statt herb": 20-Jährige aus Albbruck will Bierkönigin werden

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Mo, 15. April 2019 um 14:00 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus "Frauen sind bei uns in der Produktion keine Exotinnen", heißt es aus der Waldhaus-Brauerei im Kreis Waldshut. Eine dieser Frauen will nun baden-württembergische Bierkönigin werden.

Ein Roboter sortiert das Leergut. Die grünen Bierkästen kommen in die Waschanlage, die braunen Flaschen auf ein Förderband. Sie klirren aneinander, ein Scanner prüft, ob sie beschädigt sind. Dann sausen sie weiter in die Reinigung, um wenig später wieder befüllt, etikettiert, mit einem Kronkorken verschlossen und schließlich wieder in die Kisten verstaut zu werden. Viele Arbeitsschritte im traditionellen Handwerk sind heute automatisiert. Bis zu 14.000 Flaschen Pils, Radler oder unfiltriertes Bier können die Füllerei der Brauerei Waldhaus im Südschwarzwald pro Stunde wieder verlassen. Mittendrin in der Anlage steht Sina Zimmermann und prüft, ob noch genug Etiketten und Leim da sind, ob die Maschinen zuverlässig ihren Dienst verrichten. Die 20-Jährige ist Auszubildende zur Brauerin und Mälzerin im zweiten Lehrjahr – und will ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ