Prostitution

In Freiburg gibt es 13 zugelassene Bordellbetriebe – und ein Dunkelfeld

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Mi, 19. Februar 2020 um 11:28 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Das Gesetz zum Schutz von Prostituierten und das städtische Bordellkonzept zeigen Wirkung: Die Zahl der Bordelle hat abgenommen. Jedoch weichen Prostituierte zunehmend auf Ferienwohnungen aus.

Das Rotlichtmilieu ist nach wie vor ein Dunkelfeld. Zwar müssen sich Prostituierte seit einigen Jahren offiziell anmelden und auch Prostitutionsbetriebe brauchen eine Erlaubnis. Doch gibt es auch verborgene Angebote. Das Internet wird als Vermittler wichtig, Prostitution findet zunehmend auch in ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung