Selbstmordanschlag

IS-Attentäter wurde offenbar schon in Freiburg radikalisiert

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 27. Mai 2015 um 13:03 Uhr

Freiburg

Yannick N. aus Freiburg soll bei einem Selbstmordattentat im Irak Dutzende Menschen getötet haben. Im Hilfsverein Freiburger Straßenschule wusste man von seiner Hinwendung zum radikalen Islamismus – doch es sei nicht gelungen, ihn von seinem Weg abzubringen.

#Iraq - #ISIS release photo of #German Suicide bomber Abu Muhammad Almani, who carried out attack on west of #Baiji pic.twitter.com/utSHUJISsh — Terrormonitor.org (@Terror_Monitor) 19. Mai 2015
Nach Informationen der Badischen Zeitung soll der 23 Jahre alte Yannick N. am Sonntag vor einer Woche als Selbstmordattentäter einen Sprengstoffanschlag auf eine Militärbasis in der irakischen Stadt Baidschi verübt haben. Dutzende Menschen sollen getötet und verletzt worden sein. Bekannte aus Freiburg hatten Yannick N. auf einem Propagandafoto erkannt, dass die Terrormiliz Islamischer Staat nach dem Anschlag veröffentlich hat. Yannick N. soll wegen einer Entwicklungsstörung geistig gehandicapt gewesen sein.

Der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ