Medienbericht

IS soll Anschlag in Basel geplant haben, direkt an der Grenze zu Weil am Rhein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 19. April 2019 um 21:01 Uhr

Südwest

Die britische Zeitung Sunday Times hat Daten auf einer Festplatte ausgewertet, die IS-Kämpfern gehört haben soll. Ein inzwischen abgebautes Tanklager nahe Weil-Friedlingen hätte demnach Ziel eines Anschlags sein sollen.

Eine Festplatte, die in Syrien gefunden worden ist, enthält angeblich Unterlagen zu einem eigentlich für Januar geplanten Anschlag von Kämpfern des Islamischen Staates (IS) auf ein Öltanklager in Basel. Dies berichtet die britische Zeitung Sunday Times.

Auf der Festplatte befänden sich unter anderem ein Satelliten-Foto, Namen von IS-Kämpfer sowie Darlegungen zu Strategien. Der konkrete Anschlagsplan entspreche aber, wie die Schweizer Zeitung Blick ermittelt hat, nicht dem aktuellen Stand: Das Basler Tanklager nahe Weil-Friedlingen ist seit diesem Jahr abgebaut.

Wie die Sunday Times weiter berichtet, kündige eine IS-Kommandant auf dem Datenspeicher zwei Anschläge an, in Basel und auf Schnellzüge in Deutschland. Damit solle in beiden Ländern eine großes "ökonomische Katastrophe" bewirkt werden. Der Schweizer Nachrichtendienst wiegelt laut Blick ab: Er habe derzeit keine Hinweise auf konkrete Anschlagsplanungen.