Sachsen-Wahl

Ist die NPD nicht mehr gefährlich?

Christian Rath

Von Christian Rath

Mi, 03. September 2014 um 00:00 Uhr

Deutschland

Der Wahlausgang in Sachsen stellt das NPD-Verbotsverfahren einmal mehr in Frage. Ist das Verfahren nicht obsolet, wenn die NPD selbst in ihren stärksten Gebieten nicht einmal mehr den Sprung ins Parlament schafft?

Soviel ist eindeutig: Nach den Sachsen-Wahlen ist die NPD weniger relevant als zuvor. Dabei geht es weniger um das Wahlergebnis an sich. Die NPD hat zwar gegenüber der vorherigen Landtagswahl fast 20 000 Stimmen verloren. Aber es fehlten ihr nur 809 Stimmen für das Überspringen der Fünf-Prozent-Hürde. Viel wichtiger sind die Folgen der Wahl. Die Partei verliert in Sachsen ihr intellektuelles Kraftzentrum: acht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung