Jahresabschluss wirkt wie "kalter Kaffee"

sda

Von sda

Di, 30. Juni 2020

Baselland

Der Baselbieter Landrat, das Kantonsparlament, hat den Jahresabschluss 2019 einstimmig genehmigt. Der Regierungsbericht weist einen Überschuss von 90 Millionen Franken auf. Budgetiert war ein Plus von 63 Millionen. Die Fraktionen nahmen den dritten Überschuss in Folge und den höchsten seit 15 Jahren im Basler Kongresszentrum positiv zur Kenntnis und lobten die Arbeit von Regierung und Verwaltung. Eine SP-Sprecherin meinte aber auch, dass die Rechnung 2019 nun in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wie "kalter Kaffee" wirke.