Scham im Alltag

Journalistenpreis der Caritas: Machen Sie sich frei

Mechthild Blum

Von Mechthild Blum

Do, 22. Januar 2009 um 05:00 Uhr

Liebe & Familie

BZ-Redakteurin Mechthild Blum ist beim Caritas-Journalistenpreis Zweite geworden. Ausgezeichnet: Dieser Text über den Umgang von Ärzten und Pflegepersonal mit dem Thema Scham.

Davon erzählt eigentlich keiner gerne. Von der Scham, die aus tiefster Seele stammt. An die nicht gerührt und die auch nicht benannt werden will. Das Unbehagen empfindet Frank (alle Patientennamen geändert) ganz deutlich, als er von seiner Darmspiegelung spricht. Vom Schämen zu reden, heißt sich zu demütigen. Er hatte sich an diesem Tag gewaschen, mehrmals. Ganz sauber wollte er sein. Die Untersuchung, die ihm bevorstand, machte ihm Beklemmungen. Er hatte keine Ahnung, was genau geschehen würde. Nur: Er musste sich ausziehen, seinen Unterleib nackt präsentieren. Daliegen, sich Blicken Fremder aussetzen und sich am Anus anfassen lassen. "Ist das anderen Patienten nicht auch peinlich?", fragte er, als es so weit war und er mit hochrotem Kopf, Herzklopfen und trockenem Mund, nur in T-Shirt und Socken vor dem Arzt und seiner Assistentin stand. "Äh, nö", war die knappe Antwort, die ihn in seinen Augen vollends zum Deppen machte. Er fühlte sich wie ein begossener Pudel, ausgeliefert professioneller Verständnislosigkeit – und die Scham rann ihm als Schweiß den Rücken hinunter.
"Wer sich schämt, will in den Boden versinken, sich den Blicken der anderen entziehen. Scham ist eine sehr schmerzhafte Emotion, die häufig übersehen wird und gerade in Medizin und Pflege akut werden kann. Etwa bei der Untersuchung, Behandlung oder Pflege intimer Körperregionen." So formulierte es die Caritas-Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe in Freiburg, die zu einer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung