Visualisierung von Albträumen

Junger Regisseur dreht berührendes Psychodrama in Freiburg

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Mi, 23. Februar 2022 um 08:00 Uhr

Kino

BZ-Plus Todesangst im Maisfeld, Horror hinter der Hirnschale: Der Psychothriller "Die zu mir sprechen" wurde in Freiburg gedreht. Der 25-jährige Macher öffnet darin Fenster in die Gefühlswelten anderer Menschen.

Geboren in Freiburg, Studium der Mediengestaltung in Offenburg, Projekte als Videograf und Kameramann in Wien – und jetzt, mit 25, der erste Spielfilm, zwar nur ein gutes Stündchen lang, aber schon international beachtet: Mit dem visuell und formal überzeugenden, spannenden und berührenden Psychodrama "Die zu mir sprechen", das in Freiburg gedreht wurde, steht Antoine Matuttis in den Startlöchern als Filmemacher. Mit ihm sprach Gabriele Schoder über Finanzierung, Selbstvermarktung, die Realisierung von Träumen und die Visualisierung von Albträumen.
BZ: Glückwunsch, Herr Matuttis: Ihr Erstling läuft auf Amazon Prime. Wie schafft man sowas?
Antoine Matuttis: Das Schöne ist, dass da ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung