Würenlingen

Kanton Aargau: Familienvater richtet Blutbad mit 5 Toten an

Urs Moser, aktualisiert am Montag um 7.40 Uhr

Von Urs Moser & aktualisiert am Montag um 7.40 Uhr

So, 10. Mai 2015 um 09:21 Uhr

Aargau

Mit zahlreichen Schüssen hat ein 36-Jähriger im Aargau nahe der deutsch-schweizerischen Grenze in Würenlingen vier Menschen getötet. Dann nahm sich der Mann das Leben.

Die Polizei geht von einer Familientragödie aus. Unter den Opfern sind die Schwiegereltern des Mannes, sein Schwager und ein Nachbar.
Der Todesschütze war polizeibekannt. Der 36 Jahre alte Schweizer war schon 2007 wegen Körperverletzung und 2012 wegen Drohung aufgefallen. Erst vor wenigen Wochen gab es bei ihm im Kanton Schwyz eine Hausdurchsuchung. Er galt als gefährlich. Jedenfalls suchte die Schwyzer Polizei damals – ohne Ergebnis – nach Waffen. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung