Nicht verhandlungsfähig

Kein Prozess um P&R-Pleite – weil der mutmaßliche Anlagebetrüger todkrank ist

dpa

Von dpa

Do, 11. Juli 2019 um 20:58 Uhr

Wirtschaft

Tausende Anleger haben ihr Geld verloren bei der Pleite der Münchner Gesellschaft P&R. Der Firmengründer und mutmaßliche Anlagebetrüger muss nicht vor Gericht – er ist krank und nicht verhandlungsfähig.

Nach der Skandalpleite der Münchner Containergesellschaft P&R verzichtet die Justiz auf einen Strafprozess gegen den mutmaßlichen Milliardenbetrüger Heinz Roth. Der 76 Jahre alte Unternehmensgründer ist wegen Krankheit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ