Kenzingen braucht neue Erlaubnis

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Fr, 13. Dezember 2019

Kenzingen

BZ-Plus Auftrag zur Untersuchung der Kläranlage kostet 20 000 Euro.

KENZINGEN. Die Stadt braucht Ende 2020 eine Betriebserlaubnis für das Klärwerk. Der Technische Ausschuss hat in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwochabend den Auftrag, die Erlaubnis für weitere 15 Jahre zu beantragen, an das Ingenieurbüro Weber in Pforzheim vergeben.

Für Berechnungen und Untersuchungen der Klärwerksleistung, die über den Auftrag vom Februar hinausgehen, wird die Stadt rund 20 000 Euro ausgeben. Bürgermeister Matthias Guderjan ging davon aus, dass die Kläranlage nicht bis Ende 2020 fit für eine neue Betriebserlaubnis sein werde und der Betrieb über eine ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung