Gedenken an Widerstandskämpfer

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Sa, 22. Februar 2014

Kenzingen

Reinhold Hämmerle und Robert Krais vom deutsch-israelischen Arbeitskreis nehmen an Veranstaltung in Südfrankreich teil.

KENZINGEN. Heute um 15 Uhr wird im südfranzösischen Eygalayes der Exekution von 35 französischen Widerstandskämpfern vor 70 Jahren gedacht. Unter ihnen war auch Alfred Epstein, Jude aus Kenzingen. An der Gedenkfeier nimmt erstmals eine Gruppe aus Deutschland teil. Reinhold Hämmerle (Herbolzheim) und Robert Krais (Ettenheim) vom deutsch-israelischen Arbeitskreis am südlichen Oberrhein sind mit anderen zur Gedenkfeier gereist.

Hämmerle legt im Namen der Stadt Kenzingen ein Trauerbouquet nieder und wird auch einige Gedenkworte von Bürgermeister Matthias Guderjan verlesen.

Was sich am 22. Februar 1944 in Izon-la-Bruisse, einer rund 1300 Meter hoch gelegenen, verlassenen Siedlung im bergigen Südfrankreich abspielte, weiß man, weil einer der Résistance-Kämpfer davongekommen ist und die Geschichte erzählen konnte. Wie der Überraschungsangriff der Deutschen gelingen konnte, beruht auf Schlussfolgerungen, nachdem Beobachtungen der Einheimischen zusammengetragen worden waren.

In Izon-la-Bruisse nahe dem Dorf Eygalayes, etwas 30 Kilometer westlich der Herbolzheimer ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ