Kommentar

Kirchen sind mit der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs überfordert

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

Mo, 13. September 2021 um 22:01 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Die Beteiligung der Betroffenen sexualisierter Gewalt kann nur gelingen, wenn sie sich unabhängig organisieren. Bislang war vorgesehen, dass sich die früheren Missbrauchsopfer bei der Kirche bewerben.

Noch ist die Betroffenenbeteiligung bei der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der katholischen und der evangelischen Kirche in Deutschland nicht überall etabliert und doch droht sie bereits zu scheitern. Menschen, die sexualisierte Gewalt durch Geistliche erlebt haben, sollten den Kirchen dabei helfen, Verbrechen und Vertuschungen aufzuarbeiten, systemische Ursachen zu ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung