Klimaschutztag in Gottenheim

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. September 2020

Gottenheim

Vorträge und Infostände.

Die Klimaschutzgruppe Gottenheim veranstaltet am Sonntag, 20. September, den ersten Gottenheimer Klimaschutztag. Ausgerichtet wird er in der Turnhalle im Schulgebäude sowie im Freien, auf dem Platz zwischen dem neuen Kindergarten und der Schule. Von 10 bis 18 Uhr sind dort fünf Infostände aufgebaut. In der Turnhalle finden Vorträge statt, mit begrenzter Teilnehmerzahl und der Auflage zum Tragen von Mundschutz.

"Klimaschutz geht uns alle an und jeder kann einen Beitrag leisten. Mit dem Klimaschutztag wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, was jede und jeder Einzelne im Alltag, im privaten Haushalt tun kann", heißt es in einer von Gemeinderat Anton Schlatter (Liste Lust) verbreiteten Erklärung zum Klimaschutztag. Darum liege der Schwerpunkt auf praktischen Fragen und Tipps für Verbraucher wie für Hausbesitzer und Gewerbetreibende. Es soll informiert werden, wie man Energie sparen und auf erneuerbare Energiequellen umsteigen kann und welche Fördermöglichkeiten es dafür gibt. Durchgehend von 10 bis 18 Uhr sind vier Infostände besetzt, von der Verbraucherzentrale, der Energiedienst AG sowie jeweils gemeinsam von der Klimaschutzgruppe Gottenheim mit der Bürgerenergiegenossenschaft March sowie von der Gruppe "Absolut Effizient" mit dem Verein DEN.

In der Turnhalle finden fünf Vorträge von Experten statt. Um 11 Uhr zu praktischem Klimaschutz im Alltag, um 13 Uhr zu Stromkosten, um 13.45 Uhr zu regionaler Energieversorgung, um 15.30 Uhr zu Photovoltaik und um 16.15 Uhr zu Fördermöglichkeiten. Um 14.45 Uhr begrüßt Schirmherr Bürgermeister Christian Riesterer. Von 12 bis 13 Uhr sowie 14.30 bis 15.30 Uhr sorgt der Musikverein für die Bewirtung.