Kolpingfamilie Rotzingen startet mit neuer Spitze ins Jahr 2020

Werner Probst

Von Werner Probst

Mo, 20. Januar 2020

Görwihl

Teresa Ganter nimmt den Platz der Zweiten Vorsitzenden ein / Michael Brugger ist neuer Schriftführer / Günter Biehler für 25 Jahre Engagement geehrt.

GÖRWIHL-ROTZINGEN (pro). Mit einem veränderten Vorstandsteam geht die Kolpingfamilie Rotzingen in die nächsten drei Vereinsjahre. Während Martin Eckert weiter als Vorsitzender fungieren wird, wurde Teresa Ganter zur Zweiten Vorsitzenden gewählt. Günter Biehler führt weiterhin die Kasse, Michael Brugger ist neuer Schriftführer. Als Beisitzer wurden Lorena Zipfel, Elisabeth Schmid, Konrad Zipfel und Mathias Kaiser gewählt.

Im Mittelpunkt des Abends stand die Ehrung von Günter Biehler, der seit 25 Jahren dem Kolpingverein angehört und derzeit auch den Posten des Kassierers innehat. Vorsitzender Martin Eckert überreichte ihm die Dankesurkunde des Kolpingvereins und des Fördervereins.

Vorsitzender Martin Eckert, Schriftführerin Teresa Ganter und Kassierer Günter Biehler konnten über ein erfolgreiches Jahr berichten. So waren auch diesmal wieder die beiden Theateraufführungen in Rotzingen bei stets vollem Saal ein voller Erfolg. Zum Traktorenfest wurde ein Zelt aufgestellt und zwei Musikkapellen sorgten für Unterhaltung. Bei der Pfingstwanderung kam die Geselligkeit nicht zu kurz und die Jüngsten des Vereins machten einen dreitägigen Ausflug nach Wien.

Zu den Höhepunkten des Jahres gehörte wiederum die Fertigung von farbenprächtigen Erntewagen, mit denen die Erntedankumzüge in Görwihl und in Niederwihl traditionell bereichert wurden. Während der Nikolaus Geschenke für die Kinder brachte, musste wiederum die geplante Waldweihnacht im Sägmoos abgesagt werden. Stattdessen wurde das Krippenspiel dann im Schulhaus in Rotzingen aufgeführt. Auch in diesem Jahr sind die bereits zur Tradition gewordenen Veranstaltungen wieder in der Planung. So sollen am Freitag, 24. April, und am Samstag, 25. April, wieder die Theaterabende stattfinden und das Traktorenfest am 24. Mai die Schlepperfreunde nach Rotzingen locken. Mit von der Partie werden die Rotzinger wieder bei den Erntedankfesten in Görwihl und Niederwihl sein und am 23. Dezember hofft man auf gutes Wetter, so dass die Waldweihnacht im Sägmoos wieder durchgeführt werden kann. Der Versammlung voran fand die Hauptversammlung des Fördervereins statt. Vorsitzender Matthias Lüber konnte über ein gutes Vereinsjahr berichten, bei dem die Mitgliederzahl leicht gesteigert werden konnte. Viel Aufwand wurde mit der Jugendarbeit betrieben. "Die Jugend ist die Zukunft des Vereins", sagte Lüber. Bürgermeister Carsten Quednow lobte das große Engagement des Vereins, ganz besonders bei den Erntedankfesten.

Die Kolpingfamilie Rotzingen hat derzeit 28 Mitglieder. Vorsitzender ist Martin Eckert, Telefon 07754/1558.