Lärmstreit

Krähender Gockel in Kenzingen vor Gericht

Ilona Hüge

Von Ilona Hüge

Di, 09. August 2011 um 14:24 Uhr

Wyhl

Krähen ist Hahnenrecht - auch das von Herrn Gogock dem Zwerg. Doch dem Hahn aus Wyhl wollen Nachbarn den Schnabel verbieten. Jetzt musste der Beklagte vor das Amtsgericht.

WYHL/KENZINGEN. Der Streit um Hähne und ihr Krähen ist Dorfgespräch in Wyhl. Seit Dienstag ist es auch darüber hinaus zum Thema geworden. Der leitende Amtsgerichtsdirektor Wolfgang Rieger, für Zivilrecht zuständig, tagt sonst in eher kleinem Rahmen im ersten Obergeschoss. Zu den zwei Klagen wegen Ruhestörung durch Hahnengeschrei zog er in den großen Saal um. Auch da reichte der Platz nicht: Für die mehr als 40 Zuhörer aus dem Ort gab es nicht genügend Stühle, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung