Relativierung der NS-Verbrechen

Querdenker in Freiburg wegen Volksverhetzung zu Geldstrafe verurteilt

Hilde Butz

Von Hilde Butz

Mi, 18. Januar 2023 um 20:00 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Abo Ein Schild mit an die NS-Zeit angelehnten Phrasen hatte ein 53-Jähriger mehrfach öffentlich herumgetragen. Nun war er wegen Volksverhetzung angeklagt. Den Prozess nutzte er zur Selbstinszenierung.

Das Freiburger Amtsgericht hat einen 53 Jahre alten Angeklagten wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 1800 Euro (60 Tagessätze zu 30 Euro) verurteilt. Der Angeklagte, der als Gegner der Corona-Maßnahmen auftrat, hatte etliche Gleichgesinnte im Schlepptau. Die 20 Stühle im Sitzungssaal ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

Zurück

Anmeldung