NATURZEIT: Zur Not tun es auch mal Regenwürmer

Ingo Seehafer

Von Ingo Seehafer

Mi, 15. April 2009

Kreis Lörrach

Der Mäusebussard ist der häufigste Greifvogel Deutschlands, doch vor Krähen hat der große Vogel Respekt.

Wenn jetzt im April, am Waldrand oder auf Streuobstwiesen, ein lautes "Hiää" dazu verleitet nach oben zu schauen, um den Verursacher dieses – einem "Katzenschrei" sehr ähnlichen – Lautes auszumachen, dann kann man am Himmel meist zwei recht große Vögel entdecken. Es handelt sich um den häufigsten Greifvogel Deutschlands: den Mäusebussard (Buteo buteo). Nun, zu Beginn der Fortpflanzungszeit, sind diese Rufe sehr häufig zu hören, wobei sich beide Geschlechtspartner entweder in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ