Coronavirus

Kretschmann: "Wir sind noch am Beginn der Krise"

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Di, 31. März 2020 um 20:24 Uhr

Südwest

BZ-Plus In der Corona-Krise mahnt Ministerpräsident Kretschmann zu Disziplin, der Innenminister setzt auf die Bundeswehr. Gleichzeitig wurden für 80 Millionen Euro 30 Millionen Atemschutzmasken gekauft.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Bevölkerung aufgerufen, sich weiterhin strikt an die Vorgaben zu halten, die die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen sollen. Bisher reichten die Kapazitäten der Kliniken im Land, um Menschen mit der Lungenkrankheit Covid-19 zu versorgen, sagte er. Seine Regierung sei dabei, die Kliniken weiter zu stärken. So werde die Zahl der Betten mit Beatmungsgeräten von 2200 auf 2800 erhöht. Trotzdem werde das Gesundheitssystem "in nächster Zeit" an seine Belastungsgrenzen kommen.

"Wir sind noch am Beginn der Krise, die größten Herausforderungen liegen noch vor uns" Winfried Kretschmann
Experten hätten der Landesregierung ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ