Drogendealer und Diebe

Kriminalitätsschwerpunkt Pfählerpark: Erste Bilanz in Offenburg

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Fr, 10. August 2018 um 19:53 Uhr

Offenburg

BZ-Plus In nur vier Wochen wurden unter der Leitung des Polizeireviers Offenburg 620 Menschen kontrolliert und 114 Strafverfahren eingeleitet. Im Drogenbereich sind Deutsche und Gambier die Haupttäter.

Drogenhandel, Körperverletzungen, Raub, Diebstahl, Ruhestörungen und mehr: Der Pfählerpark beim Offenburger Bahnhof ist offiziell als Kriminalitätsschwerpunkt eingestuft. Die Polizei braucht darum keinen besonderen Grund für Kontrollen. Ihre Bilanz ist stattlich: In nur vier Wochen hat sie 620 Menschen kontrolliert, 451 Durchsuchungen gemacht und 114 Strafverfahren eingeleitet. Bei den Drogendelikten sind die Mehrzahl der Tatverdächtigen Deutsche, meist als Konsumenten, als Dealer sind gambische Staatsangehörige mehr als aktiv.

Die Situation
Schon seit Monaten tauchen der Pfählerpark, die angrenzende Saarlandstraße und der Bereich um den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) immer wieder in den Polizeimeldungen auf. Bei der Polizei gingen zudem zahllose Beschwerden von Anwohnern ein. Laut Polizeioberrat Peter Dieterle, Leiter des Polizeireviers Offenburg, habe die Polizei diese Beschwerden sehr ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ