Lächelnd lockt die Venus vom Münsterturm

Volker Bauermeister

Von Volker Bauermeister

Sa, 20. März 2010

Kultur

An diesem Wochenende wird in Freiburg die Eröffnung des neuen Augustinermuseums gefeiert – und noch selten war alte Kunst so gegenwärtig.

Hinschauen, sagt sie. Anmutig bedeckt eine Hand eine Brust, die andere bleibt bloß. Das ist das Bild, mit dem sich das neue Augustinermuseum im Stadtbild zeigt. Im Freiburger Museum hängt das Original der lächelnden Dame. Da hat die Bauplastik, die sie ist, der Scheinwasserspeier vom Münster eine Stellung wieder als steinerner Sporn oben an einer Wand. Die Schöne ist ja eigentlich ein Schreckbild der Wollust. Und dieses personifizierte Laster denn allerdings im antiken Ursprung eine Liebesgöttin. Venus pudica. Wir sehen darin ja auch eben wieder ganz anderes als das christliche Mittelalter. Aus dem Appell an das von den eigenen Lüsten vermeintlich bedrohte Kirchenvolk ist der kulturelle Appetizer geworden. Heute also ist feierliche Eröffnung im Augustinermuseum. Mit Prominenz aus Freiburg und Stuttgart. Morgen steht die Tür für die "gespannte Bürgerschaft" offen, wie der Oberbürgermeister sagt.

Das Museum im Klostergebäude ist bald 90 Jahre alt. Jetzt aber, nach dem Umbau im Kirchensaal, nach der langen Zeit der Schließung, finden wir, was wir kennen, so nicht wieder. In den alten Mauern hat der Architekt Christoph Mäckler dem musealen Inhalt eine neue, geschliffene Fassung gegeben. Und jene Wollust aus Stein weist direkt in den zentralen Saal mit den Skulpturen vom Münster: den tiefernsten Propheten, den versammelten Lastern vom Turm.

Das Museum und

seine Partner

Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ