Die BZ gratuliert Loriot zum 85. Geburtstag

Von Möpsen und Menschen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 12. November 2008 um 07:01 Uhr

Kultur

Vicco von Bülow alias Loriot hat Glanzlichter der Fernsehunterhaltung gesetzt, die bis heute leuchten. Anlässlich seines 85. Geburtstags würdigt die BZ-Redaktion von Bülows schönste Sketche und Episoden.

Sagen Sie jetzt nichts!
Reporter sollen das Wesentliche im Auge behalten. Wie das geht, können sie von Fräulein Hildegard (Evelyn Hamann) lernen, welcher der Leiter der Möbelabteilung (Loriot) beim Dinner einen Heiratsantrag macht. Als das Wesentliche stellt sich hier nicht der Antrag heraus, sondern eine Nudel, die dem Antragsteller dabei unbemerkt via Serviette bald am Kinn, bald an Nase oder Auge klebt: "Hildegard, sagen Sie jetzt nichts." Der gebannte, hypnotisierte Blick Hildegards auf diese Nudel gehört für mich zu den faszinierendsten Sekunden der Fernsehgeschichte. Danke Loriot! Stefan Hupka

Herr Lindemann
Da sind wir Zeitungsleute doch ganz anders! Oder? Denn wie Loriots Fernsehteam der "Abendschau" dem armen Rentner Erwin Lindemann, der sich nach dem Lottogewinn von 500.000 Mark eigentlich reich und glücklich fühlen müsste, sein wohlig-akkurates Wohnzimmer in Beschlag nimmt und ihn in seinem Sessel zu einem bemitleidenswerten Objekt der TV-Begierde macht, ahnt man doch einen tieferen Kern Wahrheit. Noch vor der eigentlichen Aufnahme darf Erwin Lindemann (wunderbar gespielt von Heinz Meier, Mitbegründer und langjähriger Leiter des Freiburger Wallgrabentheaters) einmal üben und sagen, was er mit der halben Million machen will: Nach Island reisen, dann zum Papst nach Rom und nachher mit der Tochter eine Herrenboutique in Wuppertal aufmachen. Klappt alles wunderbar. Doch dann, sobald die Kamera läuft, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ