Gedenken an die Verfolgten des Nationalsozialismus

19 weitere Stolpersteine werden in Lahr verlegt

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Mi, 21. Mai 2014 um 18:24 Uhr

Lahr

Am Mittwoch sind in Lahr 14 weitere Stolpersteine in Erinnerung an Verfolgte, Vertriebene und Opfer der Nationalsozialisten vor deren früheren Häusern verlegt worden, zwei werden am Freitag folgen, drei weitere zu einem späteren Termin.

LAHR. Die ersten fünf Stolpersteine wurden – verbunden mit einer Feierstunde – vor dem Haus Ullmann in der Alten Bahnhofstraße in den Boden versenkt wurden. Zum feierlichen Akt waren auch die Nachkommen aus Israel und Berlin angereist.

Die ersten von insgesamt 19 neuen Stolpersteinen, die vor dem Gebäude in der Alten Bahnhofstraße 3 (dort, wo heute im Erdgeschoss ein Matratzengeschäft untergebracht ist) verlegt wurden, erinnerten an Berthold Ullmann, den letzten Vorsteher der jüdischen Gemeinde in Lahr, und an dessen Frau Johanna – die beide 1942 in Auschwitz ermordet wurden – und an die Kinder Hans Siegbert, Ruth und Edith Ullmann, denen es gelungen war, nach Palästina zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ