Als der Widerstand erfolgreich war

Harald Rudolf

Von Harald Rudolf

Do, 04. Oktober 2018

Lahr

Die Theaterbühne zeigt im Stiftsschaffneikeller "Rote Sonne – Dunkle Nacht" und wird bei der Premiere mit Ovationen gefeiert.

LAHR. Die ausverkaufte Premiere des Theaterstücks "Rote Sonne – dunkle Nacht" nach dem gleichnamigen Roman von Hans Weide hat am Dienstagabend die Zeit um das geplante Atomkraftwerk in Wyhl anno 1975 kernig, herzig und sehr anschaulich dargestellt. Unterhaltsamer Geschichtsunterricht über ein historisches Ereignis mit einer historischen Figur als Rolle und in persona auf der Bühne.

Die ersten Bilder – zwischen Küchentisch und Versammlungsorten wechselnd – sind temporeich und witzig. Der Freiburger Amtsrichter gerät mit seiner aus dem Norden stammenden Frau über das geplante Atomkraftwerk in Wyhl – der Heimat des Richters – in eine Ehekrise. Er solle mal sein CDU-Parteibuch vergessen, rät die Frau, die Verständnis für den Widerstand entwickelt. Das Parteibuch mache ihn zudem hüftsteif.

Die Schauspieler Daniela ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ