Tierschutz in der Schweinemast

Landwirt lehnt unbetäubte Kastration von Ferkeln ab und hat es deshalb schwer

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mo, 10. Februar 2020 um 12:19 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Ende 2020 dürfen Ferkel nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden. Eine Alternative dazu setzt sich allerdings kaum durch - denn der Fleischmarkt reagiert skeptisch. Besuch bei einem Schweinezüchter.

Wann ihm der Geduldsfaden gerissen ist, daran kann sich Dietrich Pritschau gut erinnern. "Das war im Herbst 2018, an einem Tag mit Schiet-Wetter", sagt der Landwirt schmunzelnd. Damals lagen lange und frustrierende Gespräche mit Tierschützern, Landwirten und Politikern über die Zukunft der Ferkelmast hinter ihm: "Und jeder hat immer nur gesagt, was nicht geht."

Also fasste Pritschau an diesem Schiet-Wetter-Tag im Herbst 2018 einen mutigen Entschluss: Der Landwirt aus dem Örtchen Westerrade bei Lübeck hörte auf, Ferkel betäubungslos zu kastrieren und schwenkte auf die Impfung der Tiere um. Die Worte "Umschwenken" und "Impfen" klingen erstmal unspektakulär – so als sei Pritschaus Entscheidung nichts Besonderes. In Wahrheit brachte der 58 Jahre alte Vizepräsident des Bauernverbands von Schleswig-Holstein damit in der riesigen Schweinebranche einen Stein ins Rollen.

Wo der am Ende hin rollt, ist aber nach wie vor offen. Dabei lässt sich dieses Ende auf den Tag genau datieren. Ab dem 1. Januar 2021 ist in Deutschland die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ