Unfall

Lastwagen kippt auf B 31 bei Neustadt um – den ganzen Montag kam es zu Behinderungen

BZ-Redaktion, aktualisiert um 18 Uhr

Von BZ-Redaktion & aktualisiert um 18 Uhr

Mo, 05. Oktober 2020 um 10:49 Uhr

Titisee-Neustadt

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Abzweigung der B 317 zur B 31 in Fahrtrichtung Neustadt. Die Bergung des Sattelzugs dauerte bis in die frühen Abendstunden.

Weil er mit seinem Sattelzug in den Grünstreifen neben der Bundesstraße 31 gefahren war, ist der Fahrer nach Angaben der Polizei am Montag gegen 9 Uhr mit seinem Lastwagen umgekippt.

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Abzweigung von der B 317 auf die B 31 in Fahrtrichtung Neustadt und sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen, weil ein Großteil des Verkehrs durch die Wälderstadt geleitet wurde.

Die Bergung des Sattelzugs dauerte bis in die frühen Abendstunden, in Richtung Donaueschingen war die Bundesstraße gesperrt, der Verkehr wurde über Neustadt geleitet, wo es zu Staus und vielen Behinderungen kam – vor allem, nachdem die Bundesstraße zum Aufrichten des Lastwagens zeitweise voll gesperrt werden musste. Auch um 18 Uhr floss der Verkehr nur zäh auf der Bundesstraße.

Wie die Polizei berichtet, blieb der Fahrer des mit Drahtrollen geladenen Lastwagens unverletzt.
Das Polizeirevier Titisee-Neustadt bittet Zeugen, die den Unfall gesehen haben, sich unter Tel. 07651 93360 zu melden.