LESETIPP: Der Anfang von allem ist in diesem Sommer

Julia Littmann, Stadtredaktion

Von Julia Littmann & Stadtredaktion

Sa, 29. Juli 2017

Literatur & Vorträge

Urlaub irgendwo oder gar Ferien zu Hause? Egal. Wer noch jung (ungefähr ab 13) oder nicht zu alt (ohne Altersbegrenzung!) ist, kann für Strand oder Strandbad ein super Sommerbuch einpacken. Die Freiburger Autorin Lola Renn lässt ihre Protagonistin Annika deren Geschichte vom holprigen Ende der Kindheit erzählen. Vom Einfinden in lauter Neues, vom Brudervermissen und vom Nerv, den anwesende, abwesende und liebende Eltern für Teenies verursachen. Ganz zu Schweigen von der lästigen Mutterfreundin Lisa. Der Stoff aus dem dieser Jugendroman ist, ist hinreißend normal. Und: dieses kluge Buch ist dennoch nie banal. Ganz leicht und gekonnt literarisch beschreibt Lola Renn den alltäglichen Familienzoff, den Stress mit der besten Freundin und die völlig neuen Gänsehautgefühle für den Bruderfreund Chris. Ein bisschen Pathos ist nur im Titel: "hier stirbt keiner". Und es stirbt auch tatsächlich keiner. Nur fällt die junge Annika in diesem Sommer hin und wieder eine nie gekannte Fremdheit an. Aber auch das Glück rückt nahe. Und man legt das Buch erst wieder aus der Hand, wenn alle 283 Seiten mitgelebt sind.

Lola Renn: hier stirbt keiner. Roman. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2017. 283 Seiten, 12,99 Euro.