Account/Login

Biographie

Außenseiter trotz Erfolgen: der jüdische Autor Wolfgang Hildesheimer

  • Sa, 03. Dezember 2016, 00:00 Uhr
    Literatur & Vorträge

     

Hildesheimer war ein Meister in vielen Disziplinen. Die exzellente Biographie von Stephan Braese beleuchtet seine Position als jüdischer Autor im kulturellen Leben Nachkriegsdeutschlands.

Vor 100 Jahren wurde der jüdische Schr...ünstler Wolfgang Hildesheimer geboren.  | Foto: Jerry Bauer
Vor 100 Jahren wurde der jüdische Schriftsteller und Künstler Wolfgang Hildesheimer geboren. Foto: Jerry Bauer
Schriftsteller, hat Wolfgang Hildesheimer in Interviews betont, ist man nur von Mal zu Mal. Die Vorstellung, in schnöder Routine ein Buch nach dem anderen zu publizieren, war ihm fremd, seine große monologische ("Tynset", "Masante") und biographische Prosa ("Mozart", "Marbot") bildet einen Solitär innerhalb der deutschen Nachkriegsliteratur, ein Œuvre sui generis, ohne Vorläufer und Vorbilder. Hildesheimer, vor hundert Jahren am 9. Dezember 1916 in Hamburg geboren, ist als jüdischer Autor deutscher Sprache zeitlebens ein Außenseiter geblieben; seit er 1962 mit seinen "Vergeblichen Aufzeichnungen" literarisch noch einmal neu ansetzte, erschienen gleichsam lauter letzte Bücher von ihm: als habe er geahnt, dass eine Zeit kommen würde, in der, wie es in "Tynset" (1965) ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar