Ausstellung

Die Manns am Bodensee: Wenn schon Exil, dann hier

Martin Halter

Von Martin Halter

Do, 21. Juni 2018 um 19:31 Uhr

Literatur & Vorträge

Er war Urlaubs- und Schicksalsort und Exil für die Familie des Schriftstellers Thomas Mann: Das Hesse-Museum in Gaienhofen zeigt "Die Manns am Bodensee".

Hermann Hesse und Thomas Mann begegneten einander freundschaftlich respektvoll, aber außer dem Literaturnobelpreis und dem Exil (und einem distanzierten Verhältnis zu ihren Kindern) hatten der schwäbische Klein- und der hanseatisch steife Großbürger wenig gemein. Thomas Mann kam nie bis Gaienhofen, wo Hesse acht Jahre lang seinen Aussteigertraum lebte und das Hesse-Museum sich jetzt dem doch ein wenig weit hergeholten Thema "Die Manns am Bodensee" nähert. Die Beziehungen der Sippe zum See sind überschaubar. Aber weil das Große sich immer auch im Kleinen spiegelt, weil Thomas Mann und die Seinen nichts Erlebtes unbeschrieben ließen und die Nachwelt sich mittlerweile auch für entlegenere Kapitel ihrer Familiengeschichte interessiert, hat Manfred Bosch, der beste Kenner der Literatur des Bodenseeraums, jetzt in einer Ausstellung alles ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ