Ausstellung

Lörracher Stiftung zeigt Menschen, die auf Feindeslisten von Rechten stehen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 18. September 2021 um 17:10 Uhr

Lörrach

Die Ausstellung "Menschen – Im Fadenkreuz des rechten Terrors" zeigt die Perspektive von Betroffenen. Die Porträts hängen auf dem Gelände der Lörracher Schöpflin-Stiftung.

In einer Open-air-Ausstellung vom 20. bis 24. September werden auf dem Gelände der Schöpflin-Stiftung in Brombach Porträts von Menschen gezeigt, die aus ganz unterschiedlichen Gründen ins Visier von Rechtsextremen geraten sind. Ein Rahmenprogramm zur Ausstellung mit Podiumsdiskussion und Dokumentarfilm findet am 22. und 23. September im Werkraum Schöpflin statt.

Zehntausende Menschen werden von Rechtsextremen als Gegner oder Gegnerin markiert und bedroht. Es sind Menschen aus der Mitte der Gesellschaft: Politiker, Journalistinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstler oder Lehrer. Das Projekt "Menschen – Im Fadenkreuz des rechten Terrors" des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv macht ihre Perspektive sichtbar und befasst sich mit den deutschen Kontinuitäten des rechten Terrors.

Der Fotograf Ivo Mayr hat 57 Menschen besucht, die von Rechtsextremen auf sogenannte "Feindeslisten"gesetzt wurden. Er hat mit ihnen über ihr Leben gesprochen und sie porträtiert. Diese Porträts, die das Herzstück des Projekts darstellen, werden als frei zugängliche Wanderausstellung in ganz Deutschland unterwegs sein. Neben Städten wie Köln, München und Berlin wird die Ausstellung vom 20. bis 24. September auch in Lörrach zu sehen sein.

Rahmenprogramm mit Film und Diskussion

Die Schöpflin-Stiftung zeigt die Ausstellung in Medienpartnerschaft mit der Badischen Zeitung vom 20. bis 24. September auf dem Fabric-Areal in Brombach. Das begleitende Rahmenprogramm findet im Werkraum Schöpflin statt.

Am Mittwoch, 22. September, 18.30 Uhr, ist ein Podiumsgespräch mit Angela Furmaniak (Rechtsanwältin aus Lörrach), Niklas Nüssle MdL (Grüne), dem Porträtierten Joachim Treiber (Caritas) und Sophia Stahl (Correctiv). Moderiert wird die Veranstaltung von Holger Knöferl, Leiter Heimatredaktion und stellvertretender Chefredakteur der Badische Zeitung. Am Donnerstag, 23. September, 19.30 Uhr wird der Dokumentationsfilm "Rechts. Deutsch. Radikal" von Thilo Mischke gezeigt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Infos zu Ausstellung und Rahmenprogramm unter www.werkraum- schoepflin.de und zum Projekt unter http://www.menschen-im-fadenkreuz.de