Industrie- und Handelskammer

IHK: Freiburgs Hotels geht es gut, doch Gaststätten haben Sorgen

Philipp Peters

Von Philipp Peters

Fr, 08. Februar 2013

Freiburg

Den Hotels und Gaststätten, den Restaurants und Kneipen in Freiburg geht es finanziell gut. Diese Aussage trifft die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südlicher Oberrhein in ihrem jüngsten Konjunkturbericht, den sie am Mittwoch vorgestellt hat.

IHK-Präsident Steffen Auer sagt: "Keinem Unternehmen aus dieser Branche geht es schlecht." Doch die Branche sieht das anders – und widerspricht.

"Da können eigentlich nur Hotels geantwortet haben", sagt Hansjörg Dattler vom Schlossbergrestaurant in Freiburg und Vorsitzender des Gastroverbandes Dehoga. Laut IHK hatten 41 Betriebe aus Südbaden auf den Fragebogen geantwortet. Wie das Verhältnis zwischen Betrieben mit und ohne Übernachtung ist, verrät die Kammer jedoch auch auf Nachfrage nicht. "Bei unserer Umfrage wird der Beherbergungs- und Restaurantbereich zusammengefasst. Wir können daher keine isolierte Aussage machen oder Zahlen vorlegen", sagt Anika Klaffke, Pressesprecherin der IHK in Freiburg. "Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Geschäftslage im Restaurantbereich ein bisschen schwächer ist ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ